Die NotenBox für Windows speichert zusätzliche Informationen zur Synchronisation in einem versteckten Unterverzeichnis innerhalb des Klassenverzeichnisses.

Diese Informationen sind unter anderem:

Aufzeichnungen der letzten Synchronisationen (Log-Dateien)
Informationen über bekannte Geräte


Um auf das Verzeichnis zugreifen zu können muss dieses erst einmal sichtbar gemacht werden. Je nach verwendetem Betriebssystem ist eine der nachfolgenden Vorgehensweisen nötig:


macOS:

Unter macOS befindet sich das Klassenverzeichnis NotenBox 7 im Dokumente Ordner.


Zum Anzeigen der versteckten Dateien müssen Sie das Programm "Terminal" von macOS öffnen und die beiden folgenden Befehle eingeben und jeweils mit Enter bestätigen.


defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -boolean true

killall Finder


Jetzt sollte im Ordner "NotenBox 7" ein Ordner ".sync" sichtbar sein.


Um die versteckten Dateien wieder auszublenden sind die folgenden Befehle nötig:


defaults delete com.apple.finder AppleShowAllFiles

killall Finder



Windows XP:

Wenn nicht anders eingestellt ist das Klassenverzeichnis standardmäßig "C:\NotenBox 7\<LIZENZ_NAME>" .

Öffnen Sie das Klassenverzeichnis im Windows-Explorer
In der Menü-Leiste wählen Sie "Extras" -> "Ordneroptionen"
Auf der Register-Karte "Ansicht" finden Sie eine Liste mit Einstellungsmöglichkeiten. Im Unteren Bereich befindet sich der Punkt "Versteckte Dateien und Ordner" . Wählen Sie hier "Alle Dateien und Ordner anzeigen" .
Verlassen Sie den Dialog mit "OK" .


Windows Vista:

Wenn nicht anders eingestellt ist das Klassenverzeichnis standardmäßig "C:\NotenBox 7\<LIZENZ_NAME>" .

Öffnen Sie das Klassenverzeichnis im Windows-Explorer
Wählen Sie in der Menü-Leiste "Organisieren" -> "Ordner und Suchoptionen"
Auf der Register-Karte "Ansicht" finden Sie eine Liste mit Einstellungsmöglichkeiten. Im Unteren Bereich befindet sich der Punkt "Versteckte Dateien und Ordner" . Wählen Sie hier "Alle Dateien und Ordner anzeigen" .
Verlassen Sie den Dialog mit "OK" .


Windows 7

Wenn nicht anders eingestellt ist das Klassenverzeichnis standardmäßig "C:\NotenBox 7\<LIZENZ_NAME>" .

Öffnen Sie das Klassenverzeichnis im Windows-Explorer
Wählen Sie in der Menü-Leiste "Organisieren" -> "Ordner und Suchoptionen"
Auf der Register-Karte "Ansicht" finden Sie eine Liste mit Einstellungsmöglichkeiten. Im Unteren Bereich befindet sich der Punkt "Versteckte Dateien und Ordner" . Wählen Sie hier "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" .
Verlassen Sie den Dialog mit "OK" .


Windows 8 / Windows 10

Wenn nicht anders eingestellt ist das Klassenverzeichnis standardmäßig "C:\NotenBox 7\<LIZENZ_NAME>" .

Öffnen Sie das Klassenverzeichnis im Windows-Explorer
Wählen Sie in der Menü-Leiste "Ansicht"
Setzen Sie im Bereich "Ein-/ausblenden" einen Haken vor "Ausgeblendete Elemente" .