Gewichtung SoMi und Klassenarbeiten

Fragen und Anregungen zur NotenBox 7 für Windows
Antworten
NielsNiels
Beiträge: 13
Registriert: 03.05.2017, 14:20

Gewichtung SoMi und Klassenarbeiten

Beitrag von NielsNiels »

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Ich möchte gerne Zeugnisnoten erstellen, die aus 50% SoMi und 50% Arbeiten bestehen. In der Notenbox unterteile ich die SoMi aber in verschiedene Noten: Mitarbeit, mündl. Leistungssituationen, Tests und "Hausaufgaben".
Im Bereich Hausaufgaben werden in der Regel nur 6er vergeben, wenn eine bestimmte Anzahl von vergessenen Hausaufgaben erreicht ist (gibt es dafür eine elegantere Lösung? Nutze die Strichlistenfunktion der App, aber die fließt ja nicht in die Note ein). Die Gewichtung ist ziemlich gering.
Mündliche Leistungssituationen können z. B. freiwillige Referate etc. sein - es hat also nicht jeder Schüler unbedingt eine Note in diesem Bereich.
Da nicht alle Schüler Eintragungen in den Bereichen mündliche Leistungssituationen und/oder Hausaufgaben haben, werden die schriftlichen Noten zu hoch gewertet. Denn die Gewichtung
  • Klassenarbeiten 50,
  • Mitarbeit 35,
  • mündliche Leistungssituation 10,
  • HA 5
würde doch bedeuten, dass die Notenbox die leeren Bereiche ignoriert. Folglich wäre die Gewichtung der Klassenarbeiten ja deutlich höher als die der SoMi.

Ich hoffe, ich konnte mein Problem halbwegs schildern, vielleicht habe ich ja auch nur einen Denkfehler.
Wie kann ich dafür sorgen, dass die SoMi insgesamt 50% einnimmt?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Andreas Winter
Beiträge: 1446
Registriert: 28.10.2005, 18:12

Re: Gewichtung SoMi und Klassenarbeiten

Beitrag von Andreas Winter »

Im Menü "Noten", "Art der Durchschnittsberechnung" können Sie unter "weitere >>" die Funktion "Gruppen von Notenbereichen gewichten". Tragen Sie hier zwei Gruppen ein:

Klassenarbeiten Gruppe 50%
SoMi 50%

Danach mit OK den Dialog verlassen und im Dialog "Notenbereiche verwalten", der danach erscheint nur die Klassenarbeiten der Gruppe 1 zuordnen. Alle sonstigen Notenbereiche der Gruppe 2.

Jetzt sollte der Durchschnitt passen, unabhängig davon, ob Hausaufgaben-Noten vorhanden sind oder nicht.

Herzliche Grüße, Andreas Winter
Benutzeravatar
Alced
Beiträge: 104
Registriert: 18.01.2006, 22:55

Re: Gewichtung SoMi und Klassenarbeiten

Beitrag von Alced »

Hallo Niels,
du machst mich neugierig. :wink:
Was ist SoMi, habe ich noch nie gehört.

Was mich in deinem Beitrag irritiert, ist der hohe Prozentsatz der Mitarbeit an der Zeugnisnote, 35%.
In Baden-Württemberg muss laut Notenbildungsverordnung die Mitarbeit in die Kopfnote (Mitarbeit) des Zeugnisses eingerechnet werden (Alle Fachlehrer in der Notenkonferenz) und darf nicht in die Fach-Zeugnisnote einfließen.
Ist das in deinem Bundesland anders. Fände ich sehr interessant.

Lieben Gruß, Winni.
NielsNiels
Beiträge: 13
Registriert: 03.05.2017, 14:20

Re: Gewichtung SoMi und Klassenarbeiten

Beitrag von NielsNiels »

Hey,

Danke für die schnelle Erklärung, genau soetwas habe ich gesucht. Danke!

Zur SoMi:

In NRW werden die Noten der Hauptfächer aus 50% schriftlicher Leistung und 50% "Sonstige Mitarbeit" berechnet. Das ist also alles andere: Referate, schrifltiche(Kurz-)Tests, quantität und qualität der Mitarbeit (mir fällt es oft schwer das bei der Dokumentation zu trennen), ... . Da es mir die Trennung schwer fällt, sage ich in manchen Situationen dazu, dass es sich jetzt um eine Leistungssituation und keine Lernsituation handelt. Während die meiste Zeit des Unterrichts aus Lernsituationen besteht, in der Fehler den Unterricht voran bringen können und die Beteiligung am Gespräch positiv bewertet wird, dient die Lernsituation ausschließlich der Bewertung - auch wenn oft die Anschlusskommunikation in Form von (S-)Feedback folgt.
Kopfnoten gibt es bei uns nicht.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Alced
Beiträge: 104
Registriert: 18.01.2006, 22:55

Re: Gewichtung SoMi und Klassenarbeiten

Beitrag von Alced »

Hallo Niels,

vielen Dank für die Erklärung.
Das ist echt spannend. Ich hätte nicht gedacht, dass es so große Unterschiede ziwschen den Bundesländern gibt.

Lieben Gruß, Winni.
Antworten