Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Fragen die sich sonst nirgends einordnen lassen
Antworten
MarcoMarco
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2020, 10:33

Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Beitrag von MarcoMarco »

Hallo, an unserer ISS mit gymnasialer Oberstufe (Berlin) errechnen sich die Halb- und Jahresnoten (11.) und die Semesternoten (12./13.) aus dem Allgemeinen Teil (AT) und der Klausur im Verhältnis 67% zu 33%. Das läßt sich mit der Notenbox realisieren, aber jetzt der Haken: der AT muß auf ganze Notenpunkte gerundet sein! Das bekomm ich mit der Notenbox nicht hin.
Ich habe mir einen Workaround gebaut: 3 Bereiche
– AT mit allen Noten aber mit 0% Gewichtung, Durchschnitt wird angezeigt
– AT mit 67% Gewichtung, hier tage ich den selbstgerundeten AT-Durchschnitt händisch ein
– Klausur mit 33% Gewichtung

Somit habe ich die zwei Teilnoten (AT, Klausur) mit ganzen Notenpunkten und kann die Note errechnen lassen.

Da fällt mir auf, dass ich das ganze auch bei dem Klausuren-Bereich machen muss, schreibe ich mehr als eine Klausur!
Ich hab bisher nur Basis-/Grundkurse, da gabs nur eine Klausur.

So ein Mist, ich kauf doch keine Software um dann wieder manuell und händisch zu arbeiten!

Hat jemand eine Idee?
Gibts Berliner mit dem gleichen Problem?
Rechnen alle anderen mit Kommastellen nur das Land Berlin nicht?
Danke.

bosti
Beiträge: 70
Registriert: 17.12.2009, 21:19

Re: Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Beitrag von bosti »

Man kann es leider bis heute nur so lösen, wie du es beschrieben hast. Die errechneten Durchschnitte sind nicht (Stand heute) änderbar. Andere Programme können dies. :(
Aber in der Ansicht Schüler im Detail kann man relativ schnell die dann einzurechnende Note festlegen. :wink:

Benutzeravatar
Andreas Winter
Beiträge: 1432
Registriert: 28.10.2005, 18:12

Re: Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Beitrag von Andreas Winter »

Die Einstellungen für die Durchschnittsberechnung und auch die Erläuterungen in der Hilfe sind jetzt schon relativ komplex. Weitere Einstellmöglichkeiten erschweren die Bedienung meist auch für diejenigen, die diese gar nicht brauchen.

Bisher haben wir außerdem die Rückmeldung bekommen, dass ein Weiterrechnen mit Nachkommastellen eigentlich gerechter ist. Das empfinden wir auch so. Mit dem Weglöschen der Nachkommastellen ändert sich evtl. die Gesamtnote, weg von der wirklichen Leistung des Schülers. Auch deshalb haben wir es bisher nicht umgesetzt. Es leuchtet einfach nicht ein, warum diese Regel so ist wie sie ist. Können Sie die Gründe für das Streichen der Nachkommastellen erläutern?

Herzliche Grüße, Andreas Winter

bosti
Beiträge: 70
Registriert: 17.12.2009, 21:19

Re: Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Beitrag von bosti »

In den Notenübersichten/ Notenprogrammen/ Zeugnisprogrammen der Oberstufe werden in NRW nur ganzzahlige Punkte für SoMi und Klausuren erfasst, welche auch manchmal quartalsweise abgegeben werden müssen. Da kann ich z.B keine 13,35 Punkte (1- mit Sternchen ?) SoMi für einen Schüler eintragen, sonder muss dann meinen Durchschnitt runden. Hier kann ich dann durchaus meine pädagogischen Freiheit einbringen und muss nicht stur am Durchschnitt festhalten. Der Durchschnitt ist eine gute Orientierung für die SoMi-Note, welche sich aus verschiedensten Noten zusammensetzen kann. Ein Ändern der Note, mit entsprechender Auswirkung auf den Gesamtdurchschnitt wäre durchaus sinnvoll. Bei den Klausuren, wenn ich mehr als eine schreiben, gilt das Gleiche.

MarcoMarco
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2020, 10:33

Re: Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Beitrag von MarcoMarco »

Hmm, so sind die Regeln – ich hab die nicht gemacht. Meine Schulleitung möchte von mir ganze Notenpunkte für den Allgemeinen Teil und Klausurteil und mach dann daraus 67 zu 33 die Endnote. Deshalb frag ich ja auch, ob nur Berlin das so handhabt? Ich habe auch beim Fachleiter nachgefragt – erst die ganzzahligne Notenpunkte für die zwei Bereiche errechnen und daraus dann die Gesamtnote. Und ja, das verändert durchaus die Note. Ich bin da nur Ausführender in einem Notenwust – jeder Jahrgang berechnet sich anders, ob das nun Notenschlüssel oder Notenberechnung betrifft. Ich finds auch wenig sinnstiftend, aber wie gesagt, ich bin nur Ausführender . . .

bosti
Beiträge: 70
Registriert: 17.12.2009, 21:19

Re: Wie auf ganzzahlige Notenpunkte runden?

Beitrag von bosti »

Vielleicht kann man diese Entscheidung ja dem Anwender der Software überlassen. Dies ist ähnlich, wie mit der Note 1+ in den Notenschlüsseln. Hier sollte man dem Lehrer einfach die Möglichkeit bieten, es je nach Vorgabe oder eigenem Notenverständnis zu entscheiden. Diese Gedanken müsst ihr euch (Programmierer) nicht machen. :)

Antworten