Gewichtung Teilnoten

Fragen die sich sonst nirgends einordnen lassen
Antworten
sterntaler
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2020, 17:00

Gewichtung Teilnoten

Beitrag von sterntaler »

Hallo allerseits,
ich bin (leider) ein blutiger Anfänger mit der Notenbox und wäre super dankbar für Hilfe.
Ich brauche für meine Fächer (Sprachen) die Bereiche:

Arbeiten (schriftlich, 2 pro Halbjahr, gehen mit 40 % in die Gesamtnote ein)
mündliche Noten (60%)
und
Vokabel- und Grammatiktests, die mit nicht festgelegter Prozentzahl in die mündliche Note einfließen.

Angefangen habe ich so:
Durchschnitt der Notenbereiche gewichten:
Gruppe 1 schriftlich Gewicht 4
Gruppe 2 mündlich Gewicht 6

Ist das soweit richtig?
Und vor allem, wie geht es weiter?

Vielen Dank schon mal.
Sterntaler

bosti
Beiträge: 67
Registriert: 17.12.2009, 21:19

Re: Gewichtung Teilnoten

Beitrag von bosti »

Das ist schon richtig so.
Jetzt auf weiter und eventuelle Bereiche erstellen und den Gruppen zuordnen.
z.B. Klassenarbeiten und dann der Gruppe schriftlich 1 zuordnen oder Mitarbeit, Vokabeltests etc. der Gruppe mündlich 2 zuordnen. Dann noch Anhaken "Jede einzelne Note gewichten", damit du innerhalb der Gruppen noch gewichten kannst. Die Gewichtung der einzelnen Noten innerhalb der Gruppe stellst du dann bei der Noteneingabe mit ein.
Also Mitarbeit Gewicht 5 und Vokabeltests 1, bedeutet, dass er die Mitarbeit innerhalb der mündlichen Note fünffach gewichtet und so weiter...Müsste aber im Handbuch stehen :wink:

Jerry
Beiträge: 20
Registriert: 03.07.2012, 23:26

Re: Gewichtung Teilnoten

Beitrag von Jerry »

Ist aber ehrlich gesagt nicht so ganz intuitiv und ich hab auch etwas gebraucht, bis ich das gerafft hab. Möchte nicht sehen, wie da weniger mathematisch veranlagte Kollegen stehen. Das ist, soweit ich das gesehen habe, in der neuen Version auf dem Mac deutlich besser gelöst.

sterntaler
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2020, 17:00

Re: Gewichtung Teilnoten

Beitrag von sterntaler »

Vielen Dank für eure Hilfe!
Ich als Sprachler, der mathematisch völlig unbegabt ist, finde das auch nicht wirklich intuitiv. Aber so kann ich schon etwas damit anfangen. Merci!

Antworten